Kontakt
Dr. Markus Baumann M.Sc., M.Sc., M.Sc.
Zahnärzte
in Sprockhövel auf jameda

3D-Implantologie

Wenn die Erstuntersuchungen ergeben, dass die anatomischen Gegebenheiten bei Ihnen schwierig sind, können wir die computerunterstützte dreidimensionale Implantatplanung und Implantatinsertion (Einsetzen des Implantats) durchführen.

Vorteile der 3D-Implantologie:

  • Wir können unser Vorgehen bei schwierigen anatomischen Gegebenheiten exakt planen und den Eingriff sicherer durchführen.
  • Wir zeigen Ihnen schon vor der Implantation auf dem Monitor, wie Ihre neuen Zähne und die kompletten Zahnreihen nach der Behandlung voraussichtlich aussehen werden.
  • Die computergestützte Planung und die Verwendung der Schablone vereinfachen und verkürzen den Eingriff.
  • Oft können wir Ihr Zahnfleisch schonen, indem wir – eng begrenzt – nur das überschüssige Zahnfleisch über der neuen Zahnwurzel entfernen.

Wie läuft die 3D-Implantation ab?

Zunächst erstellen wir eine digitale Volumentomographie-Aufnahme (DVT). Dabei werden mit Hilfe von Röntgenstrahlen viele einzelne Querschnittsbilder Ihres Kiefers erstellt. Ein Computerprogramm fügt diese Einzelbilder zu einem Datensatz zusammen.

Die Röntgenaufnahmen werden in unsere Planungssoftware eingespielt. Wir können jetzt Ihren Kiefer dreidimensional aus jedem Blickwinkel betrachten und am Bildschirm durch die einzelnen Schichten „hindurchfahren“. Dabei erkennen wir ...

  • den exakten Verlauf des Unterkiefernervs,
  • die anatomische Lage anderer empfindlicher Strukturen,
  • sowie Aufbau und Struktur des Kieferknochens im Detail.

Wir können die Implantation am Computer simulieren und stellen fest:

  1. welche und wie viele Implantate („künstliche Zahnwurzeln“) eingesetzt werden sollten, damit Ihre „neuen“ Zähne fest und sicher im Kieferknochen verankert sind,
  2. wie wir die empfindlichen Strukturen sicher schützen können,
  3. welche Position und Neigung der Implantate die besten ästhetischen und funktionalen Ergebnisse ermöglichen.

Dementsprechend legen wir die Implantatanzahl und -form und die exakte Position der Implantate fest. Das Ergebnis unserer dreidimensionalen Planung präsentieren wir Ihnen gerne am Monitor. Außerdem können wir Ihnen schon in dieser Phase zeigen, wie Ihre Zahnreihen im Endergebnis voraussichtlich aussehen werden.

Aufgrund der errechneten Daten lassen wir im speziellen Dentallabor eine Schablone für Ihren Kiefer herstellen. Auf dieser ist präzise festgehalten, wo die Implantate eingefügt werden sollen. Nämlich genau dort, wo wir sie am Computer geplant haben.

Mit Hilfe der Schablone setzen wir Ihre Implantate millimetergenau an die vorher am Computer ermittelten Stellen Ihres Kieferknochens.

Ihr Vorteil: Durch diese genaue Planung wird der Eingriff erheblich verkürzt. Häufig können wir sogar darauf verzichten, das Zahnfleisch zu öffnen, um an den Kieferknochen zu gelangen. Nur an der Stelle, an der wir die neue Zahnwurzel einfügen, wird das überschüssige Zahnfleisch entfernt.