Kontakt
Dr. Markus Baumann M.Sc., M.Sc., M.Sc.
Zahnärzte
in Sprockhövel auf jameda

Parodontitisbehandlung

In der Parodontologie geht es um die Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Parodonts, des Zahnhalteapparates. Die häufigste und schwerwiegendste Erkrankung ist dabei die Parodontitis (auch Parodontose genannt).

Sie kann unbehandelt zum Verlust von (eigentlich gesunden) Zähnen führen.

Praxis

Der Zahnhalteapparat besteht aus dem Zahnfach, Haltefasern, dem Zahnzement (der Oberfläche der Wurzeln) und dem Zahnfleisch. Durch Bakterien in Zahnbelägen kann sich das Zahnfleisch entzünden – man spricht von einer Gingivitis. Schreitet man hier nicht ein, geht diese Entzündung in den Knochen über, der den Zahn umgibt. Dieser Knochen baut sich ab und es hat sich eine Parodontitis (Parodontose) entwickelt.
Zwischen Zahnfleisch und Zahn entsteht sich dabei ein Spalt, eine „Zahnfleischtasche“. Bakterienbeläge in diesen Taschen kann der Patient nicht mehr selbst entfernen. Unbehandelt kann die Entzündung zum Verlust des Zahnes führen. Außerdem ist wissenschaftlich bewiesen, dass eine Parodontitis (Parodontose) einhergeht mit einem erhöhten Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt, und, wichtig für werdende Mütter, für Frühgeburt.

Dies kann man vermeiden: Lassen Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch regelmäßig kontrollieren. Denn: Die beste Behandlung ist die Vorbeugung (Prophylaxe) vor einer Parodontitis. Doch selbst, wenn Sie daran erkrankt sind, können wir einiges für Sie tun. Mit einer umfassenden Behandlung und einer guten, darauf abgestimmten Mundhygiene kann die Parodontitis meist aufgehalten oder geheilt werden. Dabei werden heute vorwiegend schonende, minimalinvasive Verfahren eingesetzt. Nur noch selten ist ein chirurgisches Vorgehen notwendig.

Dr. Baumann MSc., MSc. hat routinierte, langjährige Erfahrung in der Parodontologie und verfügt über ein hohes Fachwissen: Von 2003 bis 2005 nahm er erfolgreich am Curriculum Parodontologie der DGP teil, von der er in dieser Behandlungsform zertifiziert wurde.

Darüber hinaus hat Dr. Baumann MSc., MSc. von 2010 bis 2012 das Zusatzstudium zum Master of Science in Parodontologie und Implantattherapie erfolgreich absolviert. Innerhalb dieser zwei Jahre wurde berufsbegleitend umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen vermittelt. Dr. Baumann MSc., MSc. ist dadurch für parodontale Behandlungen als auch für Implantattherapien weitergehend qualifiziert worden. Im Februar 2017 folgte zudem die Verleihung des Master of Science Orale Implantologie und Parodontologie durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI).

  • Wie läuft eine Parodontitisbehandlung in unserer Praxis ab? Wir erklären Ihnen die Behandlungsmöglichkeiten.